TSV Frickenhausen 1893 e.V.


 

 

 

 


Aufgrund der kühlen Witterung mussten die diesjährigen Doppelvereinsmeisterschaften am 24.04.2016 leider abgesagt werden und es stand auch kein Ausweichtermin zur Verfügung. Dafür konnten wir die Einzelvereinsmeisterschaften, ebenfalls bei recht kühlen Temperaturen, wie geplant am 15.05.2016 durchführen. Dieses Jahr wurde bei den Herren zum ersten Mal auf 2 Gewinnsätze in Form von Match-Tie-Breaks gespielt. Angesichts der geringen Teilnehmerzahl bei den Senioren und den Aktiven Damen konnten diese Wettbewerbe im normalen Spielmodus durchgeführt werden.

Bei den Herren wurden die Vorrundenspiele in zwei 4er Gruppen ausgetragen. Dabei setzten sich Christian Übelhör, Philip Theiner, Oliver Frenz und Timo Gneiting durch. Bei den spannenden Halbfinal- und Finalbegegnungen kam es dann zu folgenden Platzierungen:

Herren:
1. Christian Übelhör
2. Philip Theiner
3. Timo Gneiting
4. Oliver Frenz

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl bei den Senioren und den Aktiven Damen spielten hier jeweils jede/r gegen jeden und es ergaben sich die nachfolgenden Platzierungen:
Senioren:
1. Klaus Blank
2. Rainer Gneiting
3. Dieter Weigel


Damen:
1. Stefanie Gneiting
2. Kristina Lernhart
3. Tamara Weiss
 
Über die komplette Saison spielten die Hobby Herren und Hobby Damen auf unserer Tennisanlage die Einzelvereinsmeisterschaften aus.

Wie in den Jahren zuvor wurden bei den Hobby Herren zwei Wettbewerbe ausgetragen da der Altersunterschied inzwischen sehr groß ist. Im Wettbewerb der ÜBER 50 spielten gleich 12 Spieler um den Titel. Gespielt wurde zunächst in vier Dreiergruppen um die Viiertelfinalisten zu ermitteln. Im ersten Viertelfinale setzte sich Hermann Dorfschmid gegen Nikolai Maier durch. Ebenfalls ins Halbfinale zog Emil Föhl ein, der im Viertelfinalspiel gegen Jörg Wenzelburger als Sieger vom Platz ging. Im dritten Viertelfinale setzte sich Albert Vieth gegen Rolf Knappert durch. Der letzte Halbfinalist wurde zwischen Ralf Trost und Hans Lutz ermittelt, wobei Ralf Trost als Sieger vom Platz ging.
Das erste Halbfinale konnte am Ende Hermann Dorfschmid für sich entscheiden, der sich gegen Albert Vieth durchsetze. Das zweite Halbfinale konnte Ralf Trost gewinnen, da Emil Föhl verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Somit standen sich im Finale Hermann Dorfschmid und Ralf Trost gegenüber, wobei sich am Ende Hermann Dorfschmid über den Einzelvereinsmeisterschaftstitel freuen durfte. Dritter wurde Albert Vieth.

Beim Wettbewerb der UNTER 50 wurde der Vereinsmeister in einer Vierergruppe ermittelt. Michael Schmid belegte den ersten Platz, zweiter wurde Marinko Maric. Den dritten Platz belegte Jochen Schur.
Die Hobby Damen spielten ebenfalls im Modus Jeder gegen Jeden und ermittelten so ihre Vereinsmeisterin Sonja Schmid. Den zweiten Platz belegte Silke Rattenberger. Dritte wurde Sabine Linzenmeier.
 

Sommerliche Temperaturen bei den Doppelvereinsmeisterschaften

Am Sonntag 30. April war es endlich wieder soweit und die Tennissaison wurde offiziell mit der Austragung der Doppelvereinsmeisterschaften eröffnet. Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Wettbewerbe der Herren/Senioren, Hobby Herren und Hobby Damen durchgeführt werden. Bereits um 10 Uhr war Spielbeginn für die beiden Hobby-Konkurrenzen.

Hobby Herren:
Das größte Teilnehmerfeld stellten auch in diesem Jahr wieder die Hobby Herren mit insgesamt acht Doppelpaarungen. Zunächst wurde in zwei Vierergruppen die Halbfinalisten ermittelt. Im ersten Halbfinale stand sich Joachim Trost und Uwe Fuhlert dem Doppel Rolf Knappert/Jochen Schur gegenüber. In einem spannenden Spiel setze sich am Ender das Doppel Knappert/Schur im Match-Tie Break gegenüber. Das zweite Halbfinale konnte das Doppel Jörg Wenzelburger/Michael Schmid sich gegen das Doppel Hermann Dorfschmid/Hartmut Stolte durchsetzen. Somit spielten im Endspiel das Doppel Knappert/Schur gegen das Doppel Wenzelburger/Schmid. Bei einem nie gefährdeten Sieg konnte sich am Ende das Doppel Wenzelburger/Schmid sich den Doppel-Vereinsmeistertitel abstauben.

Es ergaben sich somit folgende Platzierungen:
1. Jörg Wenzelburger/ Michael Schmid
2. Rolf Knappert / Jochen Schur
3. Uwe Fuhlert/ Joachim Trost
4. Hermann Dorfschmid /Hartmut Stolte
5. Emil Föhl/ Matthias Breitfeld
6. Heinz Schmid/ Josef Schmidt
7. Marinko Maric/ Nikolai Maier
8. Albert Vieth/ Matias Linzenmeier


Hobby Damen:
Auch die Hobby Damen trugen ab 10 Uhr ihren Wettbewerb aus. Die vier Teilnehmenden Doppelpaarungen spielten im Modus Jeder-gegen-Jeden um den Titel des Doppelvereinsmeisters. Nach spannenden Spielen musste Turnierleiter Heinz Schmid nden Rechenschieber hernehmen um den Sieger zu ermitteln, da die ersten drei Platzierungen jeweils zwei Spiele gewonnen und ein Spiel verloren haben. Das Ergebnis sah am Ende wie folgt aus:

1. Sabine Linzenmeier/ Carola Knappert
2. Sonja Schmid/ Stefanie Münzing
3. Sabine Fuhlert/ Irene Vollmer


Aktive Herren/Senioren:
Die Aktiven Herren und Senioren begannen ihre Spiele erst um zwölf Uhr. In dieser Konkurrenz wurde auch im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt, da leider nur vier Doppel teilnahmen. Nach spannenden Spielen ergab sich folgende Platzierung:

1. Phillip Theiner/ Jörg Gneiting
2. Klaus Blank/ Karl-Heinz Birkmaier
3. Rainer Gneiting/ Uli Buck


Anschließend an die spannenden Spiele führte dann der stellvertretende Abteilungsleiter Michael Schmid und Sportwart Marco Gneiting Siegerehrung durch und überreichte den erfolgreichen Paarungen ihre Preise.
 

Am 30. September richtete der Hobby-Bereich zum Saisonabschluss seine Mixed-Vereinsmeisterschaften bei sommerlichen Temperaturen aus. Bei fünf teilnehmenden Doppeln wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt.

Nach spannenden und auch sehr knappen spielen setzte sich am Ende das Doppel mit vier Siegen Stefanie Münzing/Michael Schmid durch. Den zweiten Platz mit drei Siegen belegte das Doppel Irene Volmer/Jochen Schur. Den letzten Platz auf dem Siegerpodest, also Platz drei mit zwei Siegen ging an das Doppel Sonja Schmid/Emil Föhl. Den vierten Platz belegte Heinz Schmid/ Silke Rattenberger. Der fünfte Platz ging an das Doppel Matias/Sabine Linzenmaier.

Nach den Spielen führte Breitensportwart Heinz Schmid die Siegerehrung durch, bevor sich dann einige Spieler Richtung Nürtingen in die Gaststätte Gino aufmachten um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.
 



    Kategorie: Spielbetrieb        13.10.2017       Jochen Schur