TSV Frickenhausen 1893 e.V.

N E W S

Glemser und Kappishäuserner Doppel gewinnen Trollinger Cup

Am 11. Juni fand nach zweijähriger Pause der diesjährige Trollinger Cup auf der Anlage des TSV Frickenhausen statt. Insgesamt meldeten sich elf Doppel an um als Sieger des Trollinger Cups vom Platz zu gehen. Gespielt wurde auch in diesem Jahr wieder in zwei Konkurrenzen, den Über 50-jährigen und den Unter 50-jährigen.

In der Unter 50 Konkurrenz spielten insgesamt fünf Doppel im Modus Jeder-gegen-Jeden. In spannenden vier Spielen pro Doppel setzte sich am Ende mit drei Siegen das Kappishäusener Doppel Schur /Geiger durch. Den zweiten Platz belegte das Doppel Sailer / Herr von der TA TSV Glems mit ebenfalls drei Siegen, jedoch weniger gewonnenen Sätze. Der dritte Platz ging zur TA TSV Betzingen mit dem Doppel Keppeler / Hermanutz. Sie konnten insgesamt zwei Spiele gewinnen. Das Doppel Maier / Buck vom TC Hülben belegte den vierten Platz. Fünfter wurde das Doppel Röser/Röser vom TC Beuren.

In der Über 50 Konkurrenz spielten sechs Doppel. Gespielt wurde in zwei Dreier-Gruppen, bei denen sich jeweils die besten zwei für das Halbfinale qualifizierten.

In Gruppe 1 spielten das Doppel Harter/Barth (TA TSV Glems) gegen das Doppel Braster/Gluiber (SSF Kappishäusern). Im Match-Tie-Break konnte sich das Doppel aus Kappishäusern durchsetzen. Im zweiten Spiel dieser Gruppe musste das Glemser Doppel Harter/Barth gegen das Doppel Böhle /Müller (Degerschlacht/FC Reutlingen) antreten. Mit 6:0 und 6:2 konnte das Glemser Doppel den Platz als Sieger verlassen. Im letzten Spiel der Gruppe trafen das Doppel aus Kappishäusern Braster/Gluiber gegen das Doppel Böhle/Müller (Degerschlacht/FC Reutlingen) aufeinander. Das Kappishäusener Doppel setzte sich hier mit 6:0 und 6:1 durch.

weiterlesen


    Kategorie: Turniere        12.06.2022 - 00:05 Uhr       Jochen Salcher



Herren 40 des TSV bewahren ihre weiße Weste

In ihrem zweiten Saisonspiel am 21. Mai 2022 bewiesen die Herren 40 des TSV Frickenhausen, dass sie ihr Saisonziel, nämlich den Klassenerhalt in der BOL, nicht zu Unrecht formuliert hatten. Wie nach dem Kantersieg gegen Würtingen stand nach dem zweiten Heimspiel ein 8 zu „F“ als Endergebnis auf dem Meldebogen. „Mon Capitain“ Mario Kuhn zelebrierte höchst persönlich sein „Stell-Dich-ein“ im einzigen knappen Einzel, das er dann mit seinen Nerven aus gehärtetem Stahlseil im Matchtiebreak für sich entschied. Ebenfalls in der ersten Runde zeigte „TK“ Timo Kilian seine spielerische Klasse und bezwang seinen Gegner mit 6 : 2 und 6 : 3. Der für den fehlenden „Coach“ ins Team gerückte fabelhafte Andi Parentin fügte sich an Position 4 ein und zeigte eine dermaßen solide Leistung, dass der dritte Punkt in der ersten Runde zur reinen Formsache wurde. Ein grandioses 6 : 2; 6 : 0 war sein Einstand und sein Beitrag zum Endergebnis. Da kann man nicht meckern!

 „Mitch“ Michi Hohl überzeugte erneut durch druckvolles Power-Tennis. Er hatte abermals keine Probleme und gewann mit einem lockeren Augenzwinkern in zwei Sätzen (6 : 2, 6 : 0). Einfach genial. „Silberrücken“ Christoph Heermann spielte, nach Aussagen der Zuschauer, gegen einen kernig spielenden Ohmenhausener und ließ sich erneut nicht die Butter vom Brot nehmen. Er gewann mit links 6 : 0 und 6 : 0. Für eine Linkshänder nicht übel. Einen schweren Stand hatte der an Nummer 1 spielende Oli Frenz.  Noch nicht in Topform unterlag er seinem Kontrahenten in zwei Sätzen mit 5 : 7 und 1 : 6. Die selbsternannten Experten aus den Zuschauerreihen mutmaßten, dass er sich seine Siege für die wichtigen Spiele aufspart.

weiterlesen


    Kategorie: Spielbetrieb        25.05.2022 - 08:45 Uhr       Jochen Salcher



Nachdem in der letzten Saison kein Sieg eingefahren werden konnte, starteten die Juniorinnen und Junioren erfolgreicher in die Saison. Den Junioren gelang ein 4 : 2 Erfolg gegen den TC Harthausen. Während Till Gneiting (6 : 4 und 6 : 4) und Janis Fonfahra (6 : 0 und 6 : 0) ihre Einzel für sich entscheiden konnten mussten Erik Sterr (2 : 6; 4 : 6) und Kjell Neubauer (5 : 7; 4 : 6) die Matches ihren Gegner überlassen. Somit stand es nach den Einzeln 2 : 2. Die Jungs beweise jedoch Nervenstärke und gewannen beide anschließenden Doppel, so dass sie ein siegreiches Saisondebüt gestalten konnten.

Ebenfalls unentschieden stand es bei den Juniorinnen nach den Einzeln. Die Gegnerinnen aus Dottingen reisten nur mit drei Spielerinnen an, so dass ein Einzel kampflos an die Girls aus Frickenhausen ging. Den zweiten Einzelpunkt sicherte sich Ines Fonfahra mit 0 : 6; 6 : 4 und 10 : 4 im Matchtiebreak. Stefanie Fonfahra und Lotta Linzenmeier verloren ihre beiden Einzel, so dass auch hier die Doppel entscheiden mussten. Da ein Doppel auch kampflos an die Frickenhäuser ging hing alles an Stefanie Fonfahra und Laura Breitkopf, die jedoch leider chancenlos mit 1 : 6 und 0 : 6 das Doppel abgeben mussten.

Unterm Strich jedoch bleibt ein guter Saisonauftakt für die Frickenhäuser Tennisjugend, den die Herren 40, sowie am Sonntag die beiden aktiven Herrenmannschaften erfolgreich ergänzten. Weiter so!!!




    Kategorie: Jugend        16.05.2022 - 15:37 Uhr       Jochen Salcher



Die drei Zuschauer, die sich am 14. Mai 2022 bei strahlendem Sonnenschein auf der Tennisanlage des TSV Frickenhausen eingefunden hatten, bekamen stimmungsvolles Ambiente und überregionales Bezirksoberligatennis geboten. Die Mannschaft um Mannschaftsführer „Mon Capitain“ Mario Kuhn präsentierte sich in guter Form und bezwang den Absteiger Göppingen klar mit 7 : Oli.

„Coach“ Björn Gneiting präsentierte sich äußerlich fit und bezwang seinen Gegner an Position 2 in gewohnter Manier in 35 Minuten mit 6 : 0, 6 : 0. Parallel zeigte „Mitch“ Michi Hohl kaum Schwächen und überzeugte durch sein druckvolles mit viel Ballgefühl gepaartes Tennis. Er hatte keine Probleme und gewann souverän in zwei Sätzen (6 : 1, 7 : 5). Der an Position 6 gemeldete „Silberrücken“ Christoph Heermann hatte auch keinen schweren Stand gegen seinen Göppinger Kontrahenten und bezwang diesen ebenfalls mit 6 : 2 und 6 : 2. Weiter ging es in der zweiten Runde mit dem an Position 1 spielenden Oliver Frenz, der noch nicht in Topform war und sich bei den Seitenwechseln durch die Ergebnisse seines Herzensvereins VfB ablenken ließ. Während der VfB im Oberhaus des deutschen Fußballs verweilen darf, unterlag Oli seinem Gegner im Matchtiebreak. Ebenfalls in der zweiten Runde kam der variabel aufspielende „TK“ Timo Kilian zu einem ungefährdeten Sieg in zwei Sätzen (6 : 0 und 6 : 1).

weiterlesen


    Kategorie: Spielbetrieb        15.05.2022 - 11:17 Uhr       Jochen Salcher



Am Samstag 30. April konnten die Hobby Herren mit ihren Doppelvereinsmeisterschaften in die Tennis Freiluftsaison 2022 starten. Bei regnerischem Wetter starteten insgesamt sieben Doppeln in zwei Vorrundengruppen. 

 

In Gruppe 1 spielten die Titelverteidiger Hans Lutz /Jochen Salcher, sowie die Doppel Hermann Dorfschmid / Uwe Fuhlert, Karl-Heinz Birkmaier / Joachim Trost und Nikolai Maier / Jochen Müller. 
Nachdem in dieser Gruppe jeder gegen jeden gespielt hatte konnte sich mit 3 Siegen das Doppel Karl-Heinz Birkmaier / Joachim Trost als Gruppenerster durchsetzen. Mit zwei Siegen belegte das Doppel Hans Lutz /Jochen Salcher den zweiten Platz. Dritter in dieser Gruppe wurde das Doppel Hermann Dorfschmid mit Uwe Fuhlert. 

 

weiterlesen


    Kategorie: Spielbetrieb        30.04.2022 - 18:44 Uhr       Jochen Salcher




Login


Besucher

Besucher heute: 23
Letzten 7 Tage: 460
Letzten 30 Tage: 1486
Letzten 12 Monate: 14118
Besucher gesamt: 52490
Besucherrekord: 180 ( 12.05.2020)

Facebook